Wanderrouten und Filter

Die Hike & Seek App verfügt aktuell über fast 200 ausgewählte Wanderrouten in ganz Nordrhein-Westfalen, darunter auch 20 kostenfreie Routen. In der Listenansicht wird für jede Route ein Übersichtsbild des Geländes und die Streckenlänge mit An- und Abstiegen dargestellt. Über den Filter kann das Land, die Region, der Schwierigkeitsgrad und die Distanz ausgewählt werden. Durch Antippen eines der Übersichtsbilder gelangt man in die Detailansicht mit einer kurzen Beschreibung der Route und Adressen von Start und Ziel zur Eingabe in ein Navigationsgerät.


Die Auswahl und der Download einer Route wird im folgenden Video demonstriert:

 

Verschiedene Interaktionsmodi

Die Hike & Seek App verfügt über die drei Interaktionsmodi Explore, Follow und Navigate, die vom Wanderer ausgewählt werden können. Das dreidimensionale Geländemodell kann dabei mit Hilfe von einfachen Gesten gezoomt, verschoben und gedreht werden. Bewegt man zwei Finger auseinander oder aufeinander zu, so wird gezoomt. Das Modell wird verschoben, indem zwei Finger parallel in eine beliebige Richtung bewegt werden. Und das am häufigsten benötigte Drehen funktioniert über einen einzelnen Finger. Das Zoomen, Verschieben und Drehen wird auch im folgenden Video demonstriert:


Der Explore Mode unterstützt den Wanderer dabei, das gesamte Terrain rund um die Route zu entdecken. Dieser Modus ist unabhängig vom aktuellen Standort des Wanderers, so dass er schon von zu Hause aus die gewünschte Route und ihre Umgebung erkunden kann.

Der Follow Mode folgt der aktuellen Position des Wanderers und zentriert die Ansicht des Terrains auf seine Position. Durch Rotation und Zoom ist es dem Wanderer weiterhin möglich, das Terrain detaillierter zu erforschen.

Der Navigate Mode folgt der aktuellen Position des Wanderers und zentriert die Ansicht des Terrains auf seine Position. Dieser Modus ist optimal während des Wanderns, da der Wanderer die Ansicht nicht unabsichtlich manipulieren kann. Zoomen ist weiterhin möglich.

Für den Follow und den Navigate Mode muss sich der Wanderer bereits innerhalb der Grenzen des 3D Terrains befinden.


Höhenprofil und Wegstrecke

Jede Route verfügt über ein Höhenprofil, auf dem die aktuelle Position des Wanderers ausgegeben wird. Zusätzlich erfolgt die genaue Ausgabe der zurückgelegten Strecke in Metern.

Zeitmessung

Die durchschnittliche Wanderdauer wird in der Detailseite der jeweiligen Route angegeben. Mit Betätigung des Start Buttons wird eine individuelle Zeitmessung begonnen. Diese kann jederzeit während der Wanderung pausiert werden. Mit der Beendigung der Route stoppt auch die Zeitmessung.

GPS / Standortverfolgung

Zur besseren Orientierung ist die Hike & Seek App mit einem GPS Tracking ausgestattet. Dadurch kann die aktuelle Position des Wanderers auf oder neben der Route angezeigt werden. Die Genauigkeit des GPS wird durch die Anzahl der sichtbaren Satelliten bestimmt. Vor allem in hügeligem und bewaldetem Gelände ist die Genauigkeit selten besser als 10 bis 15 Meter. Bitte sorge für den Fall von schlechtem GPS Empfang oder leerem Akku vor und nimm immer zusätzlich eine normale Wanderkarte und einen Kompass zur Orientierung mit. Manche Routen verfügen vor Ort auch über eine Beschilderung, die zur Not weiterhelfen kann. Im folgenden Video wird das Wandern mit der App demonstriert:


Stromverbrauch reduzieren

Das Display des Handys und der GPS Empfänger benötigen vergleichsweise viel Strom. Beim Wandern von langen Routen kann es daher vorkommen, dass der Akku zwischendurch wieder aufgeladen werden muss. Hier bieten sich Powerbanks an, mit denen man bei einer Rast oder auch direkt beim Wandern den Akku wieder aufladen kann. Wie lange ein Akku bei der Verwendung von Hike & Seek hält, hängt stark von der Nutzung der App und der Kapazität des Akkus ab. Als Größenordnung der Laufzeit bei durchgängiger Nutzung können zwischen 4 (iPhone 5S) und 8 Stunden (iPhone 8 Plus) angenommen werden. Die folgenden Dinge können helfen, den Stromverbrauch zu reduzieren:

  • Flugmodus: In den landschaftlich schönen Wandergebieten gibt es meistens sowieso keinen guten Empfang und die Suche nach Sendemasten kostet vergleichsweise viel Strom.
  • Die Helligkeit des Displays kann über das Kontrollzentrum vor allem in schattigen Passagen reduziert werden.
  • Alle Apps, die nicht unbedingt benötigt werden, sollten geschlossen werden.
  • Auf Streckenabschnitten ohne interessante Punkte im Geländemodell und bei eindeutiger Wegführung kann das Handy mit der Seitentaste gesperrt werden. Sobald Hike & Seek wieder aktiviert wird, wird automatisch nach der aktuellen GPS Position gesucht.

Meine Routen

Die Hike & Seek App funktioniert ohne Login. Alle heruntergeladenen Routen werden auf dem jeweiligen Gerät gespeichert. Für mehr Speicherplatz kann der Nutzer auch Routen von seinem Gerät löschen, der Erwerb bleibt natürlich aktiv. Ein erneutes Herunterladen bereits erworbener Routen ist jederzeit kostenfrei aus dem App Store möglich. Es wird empfohlen, die Routen zu Hause über WLAN herunterzuladen, da es in den Wandergebieten nur selten ausreichenden Empfang gibt.

Der Kaufstatus der Routen ist an die zum Kauf verwendete Apple ID gebunden und bleibt somit dauerhaft erhalten. Bei einem Gerätewechsel kann Hike & Seek einfach installiert und der Kaufstatus über 'Meine Routen erneut laden' wiederhergestellt werden.

Entdeckungen während der Wanderung

Durch das 3D Geländemodell ist die genaue Beschaffenheit des Terrains einsehbar. Archäologisch interessante Punkte wie z.B. Hügelgräber oder verfallene Turmhügelburgen sind ebenso erkennbar wie alte Steinbrüche, mittelalterliche Hohlwege und Spuren jahrhundertealten Bergbaus. Bitte beachte die üblichen Verhaltensregeln im Wald und verlasse zum Schutz von Tieren und Pflanzen insbesondere in Naturschutzgebieten nicht die Wanderwege.


Links: Preußischer Schießstand aus dem 19. Jahrhundert im Aaper Wald

Mitte: Frühmittelalterliche Wallburg 'Eifgenburg'

Rechts: Meilerplätze entlang des Rothaarsteigs, ehemals Standorte von Holzkohlenmeilern (vermutlich 17.-18. Jahrhundert)